Atemschutzmasken: Infektionen im Gesicht

Viele Berufe, besonders im Bereich Medizin und Pflege, erfordern das ganztägige Tragen einer Atemschutzmaske, um einer Infektion mit Bakterien oder Viren vorzubeugen.  Besondere Vorsichtsmaßnahmen müssen nach Ausbreitung der Corona-Seuche getroffen werden, weil die Ansteckungsrate bei dem Covid 19-Virus überproportional hoch ist. Und damit nicht genug. Es breiten sich weitere mutierte Varianten dieses Pandemieerregers in Richtung europäischem Festland ausbreiten. Diese Variante birgt ein erheblich höheres Ansteckungsrisiko, als die ursprüngliche Covid-19 Version.

Das bedeutet, selbst im Freien wird es zukünftig notwendig sein, eine Atemschutzmaske aufzusetzen und somit das Risiko von zusätzlichen Erkrankungen im Bereich der Atemwege und der Haut zu tragen. Das Tragen solcher Masken bedingt zwangsweise, dass ein großer Teil des Gesichts immer feucht und auch mit körpereigenen Erregern belastet ist und angereichert wird. Die Folgen sind heute schon dramatisch und von den Betroffenen kaum noch zu bewältigen. Auch die Ärzte können diesbezüglich kaum noch weiterhelfen.

Einige Betroffene berichten davon, dass die Reinigung der Haut mit dem alkoholreduzierten Haut-Desinfektionsmittel PediFu GlykoPro (siehe hier >>>) hier eine gewisse Linderung bringen kann. GlykoPro  erfasst bei einem pH-Wert von Essig sämtliche Erreger wie Keime, Pilze, Viren, unterdrückt Juckreiz und Entzündungen und lässt offene Wunden schneller abheilen.

In Kombination mit regelmäßigem Wechsel der feuchten gegen eine trockene und desinfizierte Maske  können die unerträglichen Symptome deutlich abklingen und Linderung herbeiführen. Die gebrauchten Masken sollten z.B. mit Peressigsäure Alkohol Pro (siehe hier >>>)  eingesprüht und anschließend auf der Heizung getrocknet werden.  Diese wären dann nach ca. 30 Minuten wieder einsatzbereit. Das spart Kosten und in einem nicht unerheblichem Umfang das Abfallaufkommen, das seit Ausbruch der Pandemie erheblich angestiegen ist.

 

.


 

Innovative Produkte aus dem Kreis Recklinghausen..

Keimen, Pilzen, Viren, Prionen, Parasiten das Leben schwer machen!.